Am Kehlerpark 2, 6850 Dornbirn, Vorarlberg
T 05572 200663
Mo: 8-14 Uhr Di: 8-11 und 14-19 Uhr Mi: 8-12 Uhr Do: 8-15 Uhr Fr: 8-12

FemiLift

Durch Geburten und Hormonumstellung leiden Frauen oft an Stressinkontinenz oder haben Schwierigkeiten mit dem sexuellen Empfinden. Trockene Scheidenschleimhaut, „lost penis syndrome“ oder Harnverlust beim Lachen, Joggen oder Tanzen sind in großes Tabuthema, aber leider keine Seltenheit.

FemiLift ist eine moderne, minimal-invasive und ungefährliche Behandlungslösung, die zahlreiche dieser Beschwerden lindern kann. Durch eine Laserung der Scheidenschleimhaut und des Blasenbodens wird das Gewebe deutlich straffer und robuster, der Beckenboden wird gestärkt.

Die FemiLift-Behandlung kann ambulant durchgeführt werden und dauert nur etwa zehn Minuten. Nach zwei bis drei Sitzungen lässt sich in der Regel eine deutliche Besserung der Beschwerden erreichen.

Wichtig ist mir, dass dies immer in Absprache mit dem behandelnden Gynäkologen passiert – eine schwere Inkontinenz durch Beckenbodensenkung kann nur mit Operation erfolgreich behandelt werden.

Für viele Patientinnen bedeutet die neue, wenig invasive FemiLift-Methode aber eine deutliche Verbesserung ihrer Lebensqualität.

Gerne berate ich Sie im persönlichen Gespräch über die Vorgehensweise bei der Behandlung sowie die anfallenden Kosten. Einen Anteil daran trägt die Krankenkasse.